Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Teil 8 unserer Wandertour von Ding, Albverein und SÜDWEST PRESSE - Alpenblick und Auwald: Wandern rund um Elchingen

Von Elchingen aus durch den Auwald an der Donau entlang. Dann hoch auf die Alb, den Ausblick genießen. Achter Teil unserer Wanderserie mit dem Schwäbischen Albverein und dem Nahverkehrsverbund Ding. Mit Video, Bildergalerie und GPS-Daten.
Näher kann Naherholung kaum sein: Ob im Tal oder am Hang über der Donau bietet Elchingen Wasser, Wald und Weitblick. Platz, um Biberwerke zu begutachten, sich durchs Dickicht der Donauauen zu schlagen, bergauf die Atemfrequenz zu erhöhen und sinnierend auf die Alpen, auf Ulm und die Vergänglichkeit der Gundremminger Atomkraft zu blicken. „In und um Elchingen herum“ hat Jean-Claude Wähler denn auch seine Abschluss-Tour für die Wanderserie von Schwäbischem Albverein, Donau-Iller-Nahverkehrsverbund und SÜDWEST PRESSE genannt. Eine Wanderung, die zu ihm passt. Wähler ist Wanderführer und verantwortet Umweltschutzprojekte im Verein.

Zunächst geht es im Zick-Zack-Kurs vom Unterelchinger Bahnhalt durchs Gewerbegebiet, um bald ins Landschaftsschutzgebiet Donauauen einzutauchen. „Vielen Menschen ist die Kette von Baggerseen als Naherholungsgebiet ein Begriff“, sagt Wähler. Es geht aber auch urwüchsiger. Alte, aufgelassene Kiesabbauflächen haben sich mit Wasser gefüllt und sind im Laufe der Jahrzehnte zu einer mit Kanälen und Altwasser-Armen verbundenen Biotoplandschaft herangewachsen – einer Lagune ähnlich. Auf Wählers Tour wird Landschaftsschutz erlebbar. Fichten sucht man dort vergebens: alte Weiden, Eichen, Birken schimmern durchs Dickicht. Immer wieder schlängeln sich kleine Pfade durchs Unterholz zu Aussichtspunten zu Seen und Weihern und deren Tierwelt. Schwäne gleiten durchs Wasser. Über Kanäle und eingewachsene Uferbereiche hat der Biber dicke Stämme geworfen. „Ja, er hat hier seinen Platz gefunden“, sagt Wähler. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen findet er das nicht schlimm. Schließlich sorgt er mit seiner Vorliebe für saftige Baumrinde dafür, dass sich der Auwald auch ständig erneuert. Alte Bäume fallen, neue wachsen nach...

Hier können Sie weiterlesen ...

Quelle: Südwest Presse
Zurück zur Liste