Suche Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Die Ortsgruppe Ulm/Neu-Ulm

Die Ortsgruppe Ulm/Neu-Ulm liegt - geteilt durch die Donau - sowohl auf baden-württembergischem wie auf bayrischem Gebiet und arbeitet somit länderübergreifend. Sie umfasst gebietsmäßig die Städte Ulm und Neu-Ulm (mit Ausnahme der ulmischen Stadtteile Einsingen, Mähringen und Wiblingen, in denen eigenständige Ortsgruppen bestehen) sowie seit dem 1. Januar 2019 den Blausteiner Ortsteil Herrlingen. Die Ortsgruppe wurde 1889 gegründet und wird 2019 somit 130 Jahre alt. Und auch Herrlingen, 1902 gegründet, hat eine über 115-jährige Geschichte, die weiter gepflegt wird.

Das von der Ortsgruppe zu betreuende Wegenetz beträgt zusammen mit Herrlingen über 70 km. Gewandert wird mit Wanderstrecken zwischen 10 und 42 km (auch mehrtägig) auf der Schwäbischen Alb, in Oberschwaben und in Bayrisch-Schwaben, in anderen deutschen Gegenden und in Österreich. Mit schönem Erfolg werden auch längere Wanderreisen ins Ausland durchgeführt. So waren wir bereits zweimal auf Korsika und in Polen sowie in Italien. Wir wanderten in Etappen auf dem Jakobusweg von Ulm bis Santiago de Compostela und auf den Walserwegen von Oberstdorf bis Zermatt.

Mit der Donau-Iller-Nahverkehrsgesellschaft (DING) gibt es seit 2011 eine Zusammenarbeit, bei der jährlich 8 – 10 Wanderungen zwischen 8 und 12 km im Gebiet der DING veranstaltet werden.

Die seit 1968 bestehende Seniorengruppe ist sehr aktiv und hat viele Wanderungen in der näheren Umgebung, aber auch Tagesausflüge in die weitere Umgebung durchgeführt.

Die 1974 gegründete Volkstanzgruppe ist heute bekannt als internationale Folklore-Tanzgruppe ‚Saitenspringer‘ mit ca. 45 Mitgliedern.

Getanzt werden internationale Folkloretänze in Kreis-, Reihen- und Paarform für alle mit Freude an mitreißender Musik, die in Herz, Hirn, Bauch und Beine geht - Montags von 19:00 Uhr bis 20:25 Uhr (leichtere Tänze) und von 20.35 bis 22.00 Uhr (für Fortgeschrittene) im Haus der Begegnung, Grüner Hof 7. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.

Die Saitenspringer gestalten u.a. auch regelmäßig Tanzabende „Offenes Folkloretanzen“ im Haus der Begegnung. Auch hier kann jeder, ob jung, ob alt, alleine oder mit PartnerIn kommen und die einfachen Tänze mitmachen.

Regelmäßig sind internationale Gruppen zu Gast und gestalten mit den Saitenspringern Konzerte in Ulm. Über die Auftritte u.a. beim Donaufest berichteten die Fernsehsender des SWR und BR.

Im Rahmen der Naturschutzarbeit gibt es eine Umweltgruppe, der als Hauptaufgabe die Pflege des 1986 geschaffenen Feuchtbiotops im Tosertal zufällt. In Herrlingen pflegen wir im Rahmen von Partnerschaften zusammen mit Schülern zwei Wachholder-Heideflächen am Wanderheim ‚Weidacher Hütte‘ und die Hangheide ‚Beibruck‘ bei Herrlingen. Im Bereich unserer OG liegen ein Naturschutzgebiet, 16 Landschaftsschutzgebiete und 51 Naturdenkmale. Ein Waldlehrpfad an der Böfinger Halde und ein Umwelt- und Naturlehrpfad am oberen Eselsberg werden von uns mitgetragen. An einigen "romantischen" Plätzchen, so auch am Feuchtbiotop, wurden Ruhebänke aufgestellt.

Die 1995 wiedergegründete Frauengruppe widmet sich vorrangig kulturellen Wanderungen und Veranstaltungen.

Seit 2001 gibt es ein attraktives Programm für Familien. Jeden Monat werden Aktionen, wie z.B. Wanderungen, Höhlen- und Burgenbesichtigungen, Geocachen, Grillen, Ostereiersuche, Freizeiten, Spielnachmittage, Museumsbesuche und Touren mit Tieren durchgeführt. Das ganze Jahr ist etwas geboten und es ist eine gute Gelegenheit Familien kennenzulernen, die Lust haben, ihre Freizeit in der Natur zu verbringen, Gleichgesinnte zu treffen und spannende Stunden gemeinsam zu erleben.

Bitte schauen Sie in unser Programm mit über 150 jährlichen Veranstaltungen, das in Ulm im Stadthaus und in Herrlingen auf dem Rathaus erhältlich ist. Vielleicht ist dort etwas auch für Sie dabei.